Auch im System der Herkunftsfamilie wirken über die Genrationen hinweg Schicksalsbindungen und Verstrickungen. Gefühle und ungelöste Lebensthemen wiederholen sich, psychische Familien­vermächtnisse werden weitergegeben und Ereignisketten setzen sich fort oder verstorbene Ahnen heften sich an. Diese transgenerationalen Belastungen können auch in Einzelarbeiten gelöst werden u.a. über

  • Aufstellungen mit Kissen, Stühlen, dem Familienbrett
  • Genogrammarbeit, also das Aufzeichnen eines Familienbaums
  • Rückgaberituale, Trauer- und Abschiedsrituale, Würdigung von Opfern
  • Imaginative Arbeit mit Familienthemen
  • Personifikation der Verstorbenen, Lösen von Anhaftungen
  • Trennungsrituale, Energieaustausch mit Ex-Partnern
  • Symptomaufstellungen
  • Aufstellung früherer Leben

Jahrelang habe ich Familienaufstellungen auch in Gruppen durchgeführt, v.a. in Karlstadt. Wenn es neue Termine für eine Aufstellungsgruppe gibt, werde ich diese auch hier im Blog veröffentlichen. Bei Interesse bitte nachfragen.